Phönix-Praxis
Eva-Maria Brücker
Ärztezentrum
Luzernerstrasse 35
5630 Muri
056 666 01 12

Home

Über mich

Erbkrankheiten

Diagnose

Begleitung

Kontakt

Literatur-Links

Impressum
Über mich

Eva-Maria BrückerMein Name ist Eva-Maria Brücker. Am 15. März 1957 wurde ich in Luzern geboren. Mein Geburtsgewicht war mit 2700 Gramm deutlich unter der Norm. Häufig wiederkehrende Infekte begleiteten meine Kindheit. Diese wurden in jeweils kurzen Intervallen mit Antibiotika behandelt. Ich litt unter allergischem Asthma mit Pseudokruppanfällen.

Mit meinem Anstrengungsasthma war ich bei Sportanlässen in der Schule natürlich eine Persona non grata, eine unerwünschte Person, in der Gruppe. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Krankheit war dauernd präsent in unserer Familie. In der Geschichte meiner Eltern gab es unbeschreiblich schwere Schicksalsschläge. Ich bin überzeugt, dass man als Mensch mit einem bestimmten, zentralen Thema geboren wird. Bei mir war es offensichtlich das Thema Überleben oder Sterben, oder anders gesagt, die Angst vor dem Leben.

Diese Angst habe ich über die Gene von meinen Ahnen mitbekommen.

Ich machte aus der Not eine Tugend. Als Kind erlebte ich Krankheit und Überlebensstrategie am eigenen Körper. Als Jugendliche interessierten mich nebst Biografien, psychologische und kulturelle Bücher. Am meisten faszinierten mich die Werke von C.G. Jung.

Als Fische-Geborene, AC Löwe, mit starker Besetzung des achten Hauses, ergründe ich Themen die mit Metaphysik und mit Verbindung zum Kollektiv im Zusammenhang stehen. Mein beruflicher Werdegang spiegelt diese Prägung.

Ich erlernte den Beruf der Pharma-Assistentin. Diesen Beruf übte ich ohne Unterbrechung 35 Jahre lang aus. Das medizinische Grundwissen und die Medikamentenkenntnisse unterstützen mich heute in meiner Tätigkeit als Cranio Sacral Therapeutin mit eigener Praxis. Parallel zu meiner Arbeit und meinem Leben als Mutter von zwei Söhnen, die 1980 und 1983 geboren wurden, interessierten mich zunehmend alternative Heilmethoden. Seit 1986 arbeite ich im Bereich der Alternativ-Therapie.

Meine Diagnose des A1A-Mangels, hat mein Leben nochmals grundlegend verändert. Ich bekam sie zur Zeit meiner zweiten Saturn-Rückkehr, mit 58 Jahren.

Ich durchlief den tiefsten Prozess der Auseinandersetzung mit einer End-gültigen Diagnose. Wie der Phönix, der aus der Asche neu geboren wird, bin ich heute überzeugt, dass es möglich ist neue Wege der Selbstheilung zu gehen. Die Orientierungshilfen dazu werden immer mehr. Unter der Rubrik Literatur gebe ich Anregungen dazu.